Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Aktuelle Hinweise zum Coronavirus

Artikel

Informationen für Reisen nach Deutschland:

Für Personen ab 12 Jahren, die sich in den vergangenen 10 Tagen in Belgien aufgehalten haben, gilt: Für die Einreise nach Deutschland wird ein Testnachweis, ein Genesenennachweis oder einen Impfnachweis benötigt. Die Abstrichentnahme für einen PCR-Test darf max. 72h, für einen Antigen-Schnelltest max. 48 h her sein. Der Nachweis kann in Form des elektronischen EU-COVID-Zertifikats (in Belgien als Covid Safe Ticket bezeichnet) erbracht werden.

Belgien gilt aus deutscher Sicht nicht als Risikogebiet. Sie müssen daher keine Einreiseanmeldung ausfüllen und unterliegen keiner Quarantänepflicht. Welche Regeln für die Einreise aus Risikogebieten gelten, erfahren Sie in den untenstehenden Übersichten oder in ausführlicher Form auf der Website des Bundesministeriums für Gesundheit.

Bitte beachten Sie, dass zwar nach der Einreiseverordnung unter 12jährige Kinder keine Tests für die Einreise benötigten, aber aufgrund landesrechtlicher Regelungen in manchen deutschen Hotels bereits für 6 bis 12jährige Kinder Testnachweise erforderlich sein können. Links zu den entsprechenden Seiten der Bundesländer finden Sie hier . Bitte kontaktieren Sie bei geplanten Reisen vorab Ihre Unterkunft.

Informationen zu Testmöglichkeiten in Belgien finden Sie hier

Einreiseregelungen PDF / 652 KB

Kurzübersicht PDF / 382 KB

Wenn Sie durch Deutschland auf dem schnellsten Weg durchreisen, um nach Belgien oder in ein anderes Land zu gelangen, unterliegen Sie keiner Quarantänepflicht in Deutschland und müssen nicht die Einreiseanmeldung ausfüllen. Ein EU-Covid-Zertifikat ist auch bei der Durchreise ab dem 12. Lebensjahr erforderlich.

Lesen Sie sich die aktuellen Einreisebestimmungen des jeweiligen Reiselandes, in das Sie einreisen möchten, durch. Wir können keine Informationen zu Einreisebestimmungen fremder Länder geben. Informationen finden Sie auch in den Reise- und Sicherheitshinweisen des Auswärtigen Amtes.


Für Hotels, Restaurants, Veranstaltungen, Freizeiteinrichtungen, Krankenhäusern müssen Sie nachweisen, dass Sie geimpft, genesen oder getestet sind (z.B. mit dem EU-COVID-Zertifikat = Covid Safe Pass) Ein Antigen-Schnelltest darf dabei nicht älter ist als 24h, ein PCR-Test nicht älter als 48h sein. In Hotels müssen Tests bei Anreise und zweimal pro Woche vorgelegt werden.

Kinder unter 6 Jahren sind von der Testpflicht ausgenommen. Schülerinnen und Schüler, die nachweislich regelmäßig in der Schule getestet werden, sind ebenfalls ausgenommen.

Sie finden Testcenter in nahezu jedem Ort in Deutschland. Tests sind seit 11. Oktober 2021 kostenpflichtig. Kostenfrei sind sie für Personen, die nicht geimpft werden können, Personen, die sich aufgrund von Covid-Symptomen absondern mussten und Kontaktpersonen von Erkrankten, außerdem bis 31.12.2021 für Minderjährige und Schwangere. Ausführliche Informationen hierzu erhalten Sie auf der Website des Bundesministeriums für Gesundheit.

 

Bei niedrigem Infektionsgeschehen (unter einer 7-Tages-Inzidenz von 35 Fällen/100.000 Einwohner) können die Bundesländer von der Nachweispflicht absehen. Die Regelungen der Bundesländer finden Sie hier .


 

Dies entscheiden die Bundesländer. Die Links zu den Corona-Webseiten der Bundesländer finden Sie hier. In einigen Bundesländern  können Restaurants oder Veranstalter selbst entscheiden, ob sie den Zutritt zu Innenräumen nur Geimpften oder Genesenen (2G) oder auch Getesteten (3G) erlauben. Im Falle von 2G fallen Corona-Einschränkungen wie Abstand oder Maske weg. Wenn Sie nicht geimpft sind und nach Deutschland zu einer Veranstaltung reisen oder einen Restaurantbesuch planen, erkundigen Sie sich bitte beim Betreiber, welche Regeln gelten.

Informationen für Reisen nach Belgien:

Vor Einreise muss in aller Regel das Passenger Locator Form ausgefüllt werden. Welche Personen dazu verpflichtet sind, ist im Vorspann des Formulars erläutert. Dies gilt auch für in Belgien lebende Deutsche, die ins Ausland reisen und anschließend nach Belgien zurückreisen.

In Abhängigkeit von der Infektionslage nimmt Belgien eine Einstufung in rote, orange und grüne Regionen vor. Die Einstufung wird regelmäßig angepasst. Die Bundesländer in Deutschland sind als orange oder rote Regionen eingestuft. Was dies bedeutet, erfahren Sie in den Reise- und Sicherheitshinweise des Auswärtigen Amts für Belgien oder direkt auf der Website der belgischen Behörden zu Corona.

Den genauen Wortlaut der aktuellen Beschlüsse der belgischen Regierung erfahren Sie hier. Wir haben die wichtigsten Regeln für Sie in den Reise- und Sicherheitshinweisen des Auswärtigen Amts zusammengefasst. Weitere Informationen zu den Corona-Regeln in Belgien erhalten Sie unter www.info-coronavirus.be.

Ja. Sie können sie unter https://coronalert.be herunterladen.

Weitere Informationen zum Thema Reisen:

Für welche Länder eine Reisewarnung gilt bzw. in welchen Ländern Quarantänepflichten gelten, erfahren Sie in den spezifischen Reise- und Sicherheitshinweisen des Auswärtigen Amtes.

Welche Reiseverbote und -warnungen in Belgien gelten, erfahren Sie auf der Seite des belgischen Außenministeriums.

Die dort veröffentlichten Regeln können sich rasch ändern.

Unter https://reopen.europa.eu erhalten Sie außerdem einen Überblick der geltenden Regelungen in den verschiedenen Ländern der EU.

Wir empfehlen grundsätzlich allen Deutschen im Ausland, sich in die Krisenvorsorgeliste ELEFAND einzutragen.

Belgische Informationswebsite zum Coronavirus

Internetseite des Belgischen Außenministeriums

Internetseite des Belgischen Krisenzentrums

Internetseite der deutschen Bundespolizei

Internetseite des deutschen Bundesministeriums für Gesundheit

Internetseite des deutschen Bundesinnenministeriums

Internetseite des Robert-Koch-Instituts

Internetseite der Weltgesundheitsorganisation WHO

Alle Angaben auf dieser Seite beruhen auf den Erkenntnissen und Einschätzungen der Botschaft im Zeitpunkt der Textabfassung. Für die Vollständigkeit und Richtigkeit, insbesondere wegen zwischenzeitlich eingetretener Veränderung, kann keine Gewähr übernommen werden.

nach oben