Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Botschafter Martin Kotthaus

Botschafter Kotthaus übergibt sein Beglaubigungsschreiben an S.M. König Philippe.

Botschafter Kotthaus übergibt sein Beglaubigungsschreiben an S.M. König Philippe., © Palais Royal/Koninklijk Paleis

Artikel

Geboren am 13. Mai 1962 in Burscheid; verheiratet, zwei Kinder

1981
Allgemeine Hochschulreife, Velbert
1981 - 1982
Grundwehrdienst
1982 - 1988 
Studium der Rechtswissenschaften, Münster und Genf
1996 - 1997 
MA, Fletcher School of Law and Diplomacy, Boston
1989   
Erstes Juristisches Staatsexamen, Hamm
1992 
Zweites Juristisches Staatsexamen, Düsseldorf
1993
Staatskanzlei des Landes Brandenburg, Potsdam
1993 - 1994
Auswärtiges Amt, Bonn
1994 - 1996
Botschaft Luanda, Ständiger Vertreter
1997 - 1999
Botschaft Washington, Pressesprecher
1999 - 2003
Gruner + Jahr, Hamburg, ab 2000 Executive Vice President, Corporate Communications and Investor Relations
2003 - 2005
Auswärtiges Amt, Leiter „Deutschlandbild im Ausland“, Berlin
2005 - 2011
Ständige Vertretung der Bundesrepublik Deutschland bei der Europäischen Union, Brüssel, Leiter Presse
2011 - 2014 
Bundesministerium der Finanzen, Leiter Kommunikation und Sprecher des Bundesministers, Berlin
2014- 2018
Auswärtiges Amt, Leiter der Europaabteilung, Berlin
seit 09/2018
Außerordentlicher und bevollmächtigter Botschafter der Bundesrepublik Deutschland beim Königreich Belgien, Brüssel


Grußwort Botschafter Kotthaus
 
Belgien liegt in jeder Hinsicht im Zentrum Europas. Die Menschen in Belgien haben alle Höhen und Tiefen der europäischen Geschichte durchlebt. Die Feierlichkeiten 2014/2018 zum Gedenken an den Beginn und das Ende des Ersten Weltkrieges vor 100 Jahren, aber auch die Erinnerung an die Befreiung Belgiens ab 1944 führen uns allen einmal mehr die Schrecken des Krieges vor Augen. 
 
Die Gründer des geeinten Europas reagierten auf die Erfahrungen von zwei Weltkriegen und dem damit einhergehenden unermesslichen Leid und gingen einen neuen, einen besseren Weg.  Belgien und Deutschland gehören zu den Gründerstaaten des geeinten Europas, einer Europäischem Union, die für Stabilität, Wohlstand, Rechtsstaatlichkeit, Demokratie und Sicherheit steht.  
  
Die Menschen in unseren beiden Ländern teilen viele gemeinsame Werte und Überzeugungen. Für diese werden Belgien und Deutschland nicht nur 2019/2020, in der Zeit, in der beide Länder für zwei Jahre gemeinsam im VN Sicherheitsrat sitzen werden, weiter zusammen einstehen – in New York und in Europa.
    
Belgien und Deutschland haben starke Regionen und Bundesländer und es bestehen zahllose starke und stabile politische, wirtschaftliche, kulturelle, regionale, gesellschaftliche und natürlich auch familiäre Bande. Ich freue mich, wieder in Belgien zu sein und will dazu beitragen, diese Verbindungen zum Wohl unserer Länder zu pflegen, zu stärken und zu erweitern. 
 
Lassen Sie uns dazu in Kontakt kommen.

Ihr 
Martin Kotthaus
nach oben