Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Weitere Themen von A-Z

Artikel

Informationen zur Beschaffung von Personenstandsurkunden finden Sie hier.

Informationen zur Durchsetzung von Forderungen finden Sie hier.

Ungeachtet der Tatsache, dass Unionsbürger ihr persönliches Hab und Gut zoll- und steuerfrei nach Belgien mitnehmen dürfen, müssen Kraftfahrzeuge dennoch offiziell nach Belgien eingeführt und dort angemeldet werden. Dies erfordert einige Formalitäten. Genau wie in Deutschland muss auch in Belgien ein Fahrzeug am Wohnsitz des Halters angemeldet werden. Die Anmeldung in Belgien muss umgehend erfolgen. Wichtig ist, dass Sie Ihr Fahrzeug im Vorfeld in einer deutschen Kfz-Zulassungsstelle abmelden. Somit erhalten Sie Ausfuhrkennzeichen für die Ausfuhr und die Abmeldung in Deutschland ist bereits abgewickelt.

Die Einfuhr in Belgien geschieht über das Zollamt (l'Administration des douanes / Administratie der Douane)

Eine Liste der verschiedenen Zollämter in Belgien finden Sie unter folgendem Link:

Nachdem die Einfuhr über den Zoll geschehen ist und das Fahrzeug auch versichert wurde, muss die Zulassung in Belgien über die Zulassungsstelle (D.I.V. / Direction Immatriculation des Véhicules / Directie inschrijvingen voertuigen) veranlasst werden.

Weitere Informationen sowie Adressen der Zulassungsstellen erhalten Sie über die zentrale Zulassungsstelle: www.mobilit.fgov.be

Sollte eine Technische Überprüfung (TÜV, in Belgien: Contrôle Technique / Autokeuring) benötigt werden (z.B. nach Kauf eines Fahrzeuges) finden Sie hier weitere Informationen: www.goca.be.

In Ausnahmefällen und wenn alle nötigen Unterlagen vorliegen, kann eine Außerbetriebsetzung auch in der Deutschen Botschaft vorgenommen werden.

Schicken Sie eine Nachricht für die Prüfung einer solchen Angelegenheit an: rk-112-di@brue.auswaertiges-amt.de

Stand: 12/2020

Alle Angaben beruhen auf Erkenntnissen und Einschätzungen der Botschaft zum Zeitpunkt der Textabfassung. Für die Vollständigkeit und Richtigkeit, insbesondere wegen zwischenzeitlich eingetretener Veränderungen, wird keine Gewähr übernommen.

Sie haben die Möglichkeit, in Belgien Ihren Führerschein registrieren zu lassen. Dies ist nicht verpflichtend, wird aber empfohlen, denn im Falle von Verlust oder Diebstahl des Führerscheins wird das Ausstellungsverfahren beschleunigt.

Ab der Anmeldung in Belgien ist Ihre belgische Gemeinde für alle Führerscheinangelegenheiten zuständig, unabhängig davon, ob Sie im Besitz einer deutschen oder belgischen Fahrerlaubnis sind. Das gilt auch für die Ausstellung von internationalen Führerscheinen oder den Umtausch in das geltende EU-Format.

Ausländische (EU-)Führerscheine, die nicht in diesem Format sind und auch noch kein Gültigkeitsenddatum aufweisen, müssen umgetauscht werden.

Hier finden Sie mehr Informationen zu diesem Thema:

Stand: 12/2020

Alle Angaben beruhen auf Erkenntnissen und Einschätzungen der Botschaft zum Zeitpunkt der Textabfassung. Für die Vollständigkeit und Richtigkeit, insbesondere wegen zwischenzeitlich eingetretener Veränderungen, wird keine Gewähr übernommen.

Unter diesem Link finden Sie die Website der Belgischen Kammer der Übersetzer und Dolmetscher. Fragen zu Qualifikation, Beeidigungen und Honoraren klären Sie bitte mit den Übersetzern und Dolmetschern direkt.

Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Angaben übernimmt die deutsche Botschaft keine Gewähr.

Informationen zu den Umweltzonen in Belgien finden Sie hier.

Informationen für deutsche Staatsangehörige in Belgien zur Teilnahme an Bundestags-, Landtags- und Kommunalwahlen als auch Europawahlen finden Sie hier.

nach oben